Aktuelles der Windkraftwerke

Der Klimawandel wandelt jetzt aktiv die Erde um, er ist nicht mehr still und leise, wie die letzten 50 Jahre

Der Dezemberertrag unserer Windkraftanlagen lag bei 107 % bis 132 % des erwarteten Ertrages. Die genauen Ertragszahlen stehen wie üblich in unseren Monatserträgen.

VW brachte 2002 ein Ein-Liter Auto heraus. Es wurde direkt ins Museum gefahren. Wieso hat man es nicht in der Grundversion mit 120 km/h Höchstgeschwindigkeit gelassen, zweisitzig hintereinander, flach und klein, nur 390 kg Gewicht? Vollkommen ausreichend für Pendler. Vielleicht nicht mit Magnesiumfelgen und nicht mit Karbonkarosserie, sondern mit Alufelgen und Blechkarosserie, also billiger als ein Kleinauto. Stattdessen machte man es dicker und größer und es hat dann real 2 Liter Sprit gebraucht. Nehmen wir doch heute dieses Auto mit Elektroantrieb! Etwas besseres könnten wir dem Klima, den Städten und unserem Geldbeutel nicht antun. Stattdessen fährt man mit 1,5 bis 2,5 Tonnen Metall und Plastik rum. Manchmal werden Dinge von großen Firmen gemacht, um zu zeigen, dass es nicht geht. Es liegt aber an den Verbrauchern, was produziert wird und was nicht. Würden sich die Menschen heute mit dem Kauf eines Autos zurück halten und warten, bis endlich ein kleines ökologisches Auto rauskommt, dann kämen ganz schnell die Fragen von den Autoherstellern, was wollt ihr denn? Aber das Bewusstsein der Menschen fehlt, um die Klimaveränderung auch nur zu erahnen, die da auf die Erde zukommt! In 90% der Autos sitzt nur eine Person, Leute. Du ziehst im Sommer auch nicht die Winterklamotten an, oder schleppst sie in einer Tasche mit, nur weil der Winter in einem halben Jahr kommt. Dann müssen halt mal die Kinder mit dem Bus oder zu Fuß in die Schule, wenn du nur so ein kleines 2 sitziges Auto hast. Und dein Arbeitskollege hat auch Platz darin für eine Fahrgemeinschaft:-)

Im Dezember wurde wieder bei sehr gutem Wind der Strompreis an der Leipziger Strombörse durch das "Nicht-Herunterfahren-Wollen" der fossilen Kraftwerke und dem zusätzlichen Hinzubuttern von Pumpkraftwerksstrom tagsüber sogar ins Minus gedrückt. Diesmal minus 7,5 Cent pro kWh. Wie konnte man nur ein Gesetz erlassen, das es den Stromversorgern ermöglicht, die Höhe der EEG Umlage durch eigene Aktionen zu bestimmen. Den Unterschiedsbetrag zwischen den Erzeugungspreisen der EEG Anlagen und des aktuellen Leipziger Strombörsenpreis zahlt der EEG Umlage Bezahler. Ist das nicht ein toller Geschäftssinn? Lass das mal den EEG Bezahler herausfinden, was er dann dazu sagt:-) Gerade die dicken Konzerne sollten mit einem guten Beispiel vorweg gehen, auf Euros verzichten und dafür auf minimale CO2 Produktion in Deutschland achten. Geringverdiener ist bekanntlich die Puste ausgegangen, sprich das Geld, durch entsprechende Politik. Diese auseinandergehende Schere der Verdienste wird auf die Verursacher zurück kommen. Haben wir Mitgefühl mit diesen reichen Menschen. So werden sie kein Glück und keine Zufriedenheit finden.

Was machen die Menschen nur aus dieser Erde? Gerne erinnere ich mich an die 70-er Jahre zurück. Es war ein entspanntes Leben mit allen Möglichkeiten. Klar, es gab auch Ungereimtheiten, doch diesen schenkte man nicht so viel Beachtung. Es gab viel ethische Werte. Jetzt kommen die Menschen hauptsächlich durch den Klimawandel in Schwierigkeiten. Daraus entstehen alle anderen Probleme. Eben wenn die Temperaturen unangenehm warm werden, bist du gereizt, reagierst du ganz anders auf banale Dinge.
Wenn dann der Klimawandel seine Kraft durch das mehr an Energie in der Atmosphäre zeigt, wie:

  • Sintflutregen mit 300 Liter in 3 Stunden auf den Quadratmeter, wie in Norditalien dieses Jahr geschehen,
  • Winde mit einer wahnwitzigen Geschwindigkeit von 320 km/h in immer größer werdenden Hurrikans, Taifunen und Zyklonen mit jetzt bereits schon 1500 Kilometer Durchmesser, doppelt so groß, wie vor 20 Jahren,
  • Winde mit über 500 km/h Geschwindigkeit in über 2 Kilometer durchmessenden Klasse 5 Tornados,
  • in Dürren, wo monatelang bei irrwitzigen Temperaturen die Landschaft, die Tiere, die Menschen ausgedörrt werden und die ersten Pflanzen wie die Buchen die Blätter bei der Hitze einrollen. Die Blätter halten die Temperatur nicht aus und sind dann kaputt. Ja die Buche ist der erste heimische Forstbaum, der es zeigt, dass er solche Temperaturen nicht aushält!
  • in Kaltluftflüssen, die 20 bis 30° Celsius unter den üblichen Temperaturen liegen mit Drifts bis kurz vor dem Äquator,
  • in Hitzerekorden, die im letzten Jahr in Deutschland den Temperaturrekord um 3° Celsius anhoben.

Und das alles, weil die meisten nicht gewillt sind, einzusehen, dass sie in Deutschland zu viel Energie verbrauchen, was die Erde beim besten Willen nicht verträgt. Ein Einwohner von Deutschland verbraucht in einem Jahr in der Gesamtenergiebilanz 100.000 Kilowattstunden! Und wie viel produzierst du an erneuerbaren Energien? Die Regierung hat nie erklärt, wieso wir so dringend die erneuerbaren Energien hier in Deutschland brauchen, hier vor Ort, um die regionale Marktwirtschaft zu fördern, um unabhängig zu werden von dem Öl, Kohle, Gas- und Atomwahnsinn, damit die Erde nicht mit noch mehr von diesen kleinen Heizkörperchen, den CO2 Molekülen in der Atmosphäre belastet wird, oder sogar von dem noch viel gefährlicheren Atommüll. Jahrmillionen hat die Erde gebraucht, um so stabile klimatische Bedingungen wie heute für den Menschen zu schaffen. Innerhalb von 150 Jahren zerstört der Mensch dieses Paradies.

Ja, man muss mit den Menschen, die das nicht verstehen, umgehen, wie mit unwissenden Kindern. Frag sie nach ihrem Namen, frag sie nach ihren Kindern, ob ihre Familie glücklich ist, was sie gerne machen, aber frag sie um Gottes Willen nicht nach ihrem Wissensstand über das Klima. Frag sie nach dem Wetter, dass das nicht mehr so ist wie früher. Alles andere übersteigt ihren Horizont. Sonst werden sie wütend, ignorant, missachten dich. So wie eben Kinder sind, wenn sie etwas nicht verstehen. Überfordere sie auch nicht. Ein Kind muss seine eigenen Erfahrungen machen. Das werden diese unwissenden Menschen! Sie werden sich die Zähne ausbeißen an den Folgen des Klimawandels. Was kannst du nun ändern? Dein eigenes Verhalten! Geh mit gutem Beispiel voran, klage die anderen nicht an, schuldige sie nicht an. Bring sie nicht dazu, sich zu rechtfertigen. Das schafft nur miese Stimmung und macht dich selbst missmutig. Was kannst du also ändern? Dich! Und sei freudig dabei.

Die Kippunkte des Weltklimas sollen fallen. Was meint man denn damit? Wenn ein Vorgang außer Kontrolle gerät ist wohl der Kipppunkt überschritten. Anders ausgedrückt, du fährst zu schnell in eine Kurve, wirst aus der Kurve geschleudert, da ist aber eine Mauer, dein Auto wird durch die Mauer in die Luft geschleudert und dreht sich auf den Kopf… Nun, wann hast du die Kontrolle über dein Fahrzeug verloren? Eigentlich schon vor der Fahrt, als du so viel Adrenalin im Blut hattest und gedacht hast, nichts könne dich stoppen, nicht erst, als du kopfüber über die Mauer gejettet bist! Was hat das mit dem Klimawandel zu tun?

Das besondere beim Klimawandel ist, der Mensch bremst sein Tun mit der Erzeugung des CO2 nicht einmal ab. Nein, er gibt noch richtig Gas, damit es noch mehr fetzt. Anders kann man die Situation nicht beschreiben. Die CO2 willigen Entscheidungsträger werden viel Mitgefühl brauchen in der Zeit, wann der Klimawandel voll im Gange ist. Der Autofahrer hat seine Fehleinschätzung erst dann realisiert, wo er seinen Stuntflug beginnt. Vorher denkt er noch, das ist nicht so schlimm. Zu diesem Zeitpunkt ist aber schon sein Schicksal besiegelt. Auch er braucht Mitgefühl von allen, die ihn als den Schuldigen betrachten, weil er so viel Leid geschaffen hat. Genauso ist es mit den Entscheidungsträgern in Wirtschaft und Politik. Sie werden um ihr Leben kämpfen müssen, wenn das Volk den Klimawandel voll erleben "muss". Man muss den Entscheidungsträgern viel Mitgefühl entgegenbringen und ein christliches "Vergeben". Eins muss klar sein: Die Menschen haben das alle gemeinsam verbockt, sonst hätte man jetzt ganz andere Politiker und eine ganz andere Wirtschaft und jeder würde nur noch grünen Strom kaufen, selbst die großen Konzerne. Ist aber nicht geschehen, weil die Gier zu groß ist, die Gier nach Geld und Ruhm und ein Schnäppchen zu machen! Einen günstigeren Strompreis bei Atom- oder Kohlestrom zu erhaschen. Das Klima ist doch prima, was soll das ganze Gerede?

Das ganze Palaver mit der Nord Stream 2 Gaspipeline könnte sich Deutschland sparen, ebenso die Auferzwingung der LNG Terminals an der Nordsee, um das höchst umweltschädlich produzierte Fracking Gas der USA aufzunehmen. Verzichten wir doch auf beides. Dann kucken die USA dumm in die Röhre: Wasserstoff und zwar grün, ist das Zauberwort. Ja, Wasserstoff aus Wind und PV, dann braucht man auch keine superteuren und supergroßen Stromübertragungsleitungen neu bauen. Man kann sogar die alten Stück für Stück abreißen, wenn man denn auch auf dezentrale Stromerzeugung geht. Die Energiewende nicht langsam bis 2050 angehen, nein direkt, jetzt! Eigentlich haben die Deutschen die letzten 20 Jahre verpennt. Es müsste schon alles gewandelt sein, auf 100 % Erneuerbar. Fossile Energien schaffen nur Kriege. Wind und Sonne hat aber jedes Land. 350 GW installiert an Wind, 400 GW installiert an PV, 50 GW installiert an Biomasse und schon kann Deutschland die nötigen 2,7 Billionen kWh pro Jahr für die komplette Versorgung von Deutschland im Strom (650 Mrd. kWh), Verkehr (650 Mrd. kWh) und Wärme 1,3 Billionen kWh) selbst erzeugen, ohne Stress mit anderen Nationen zu bekommen, die weiter Geschäfte mit fossilen und atomaren Energien machen wollen. Du bist unabhängig von allem, auch unabhängig von allen Öl- und Gaspreisen, unabhängig von blockierten Tankern, kein Stress mehr. Die Sonne scheint, der Wind weht, die Pflanzen wachsen, keine CO2 Produktion mehr:-)

Die Regierungen von Australien, Brasilien und die USA haben wichtige Beschlüsse auf der UN-Klimakonferenz in Madrid blockiert. Diese Regierungen werden einen hohen Tribut bei ihren Einwohnern bezahlen müssen, wenn die ganze Wahrheit mit dem Klimawandel bei den einfachen Menschen ankommt. Man muss viel Mitgefühl entwickeln mit diesen Entscheidungsträgern. Keiner wird ihren Rechtfertigungen mehr glauben, an Kohle, Gas und Öl festzuhalten, weil diese die Arbeitsplätze sichern. Es geht jetzt um das Überleben. Wieso? Schau dir all die Feuer, diese Dürren, diese Hurrikans, diese Überschwemmungen dieses Jahr auf diesem Planeten an.

Wie zeigt sich der Klimawandel:

Äußerst interessant, Viktoriafälle in Afrika ausgetrocknet. Aufgrund einer Dürre fällt nur noch ein Rinnsal die 100 m hohen Fälle herunter. Das gab es seit Menschengedenken noch nie.

Die geringste Ausdehnung des Nordpoleises sowie des Südpoleises hält an. Die Erde sucht sich ihr neues Gleichgewicht. Kipppunkte sind ihr egal. Es ist ein fortschreitender Prozess, ein physikalischer Prozess. Du erhitzt einen Topf mit Wasser. Die zugeführte Energiemenge zählt, wie viel Wasser verdampft. Da gibt es keinen Kipppunkt. Beim Klimawandel zählt das neue Gleichgewicht, wie viel CO2 da ist, in der Atmosphäre, in den Meeren und in den Böden. Bei dem in Gang gesetzten Prozess wird sich alles verändern auf der Erde. Das gesamte Ökosystem, mit seinen Kornkammern, Wüsten, Meeresströmungen, Niederschlägen, beständigen kalkulierbaren Winden. Alles wird sich umstellen. Es kann sich alles sogar umdrehen. Kornkammern werden zu Wüsten, Wüsten erleben Überschwemmungen. Siehe Ost- und Nordafrika dieses Jahr. Nichts wird so sein, wie es einmal war. Und das durch die leichte Erhöhung des CO2! Also, die sogenannten Kipppunkte sind nichts als ein Grashalm, wo sich wieder manche dran klammern, anstatt sich wie ein Schüler mit dem Klimawandel auseinander zu setzen. Deshalb sind viele Schüler in Sachen Klimawandel klüger als die meisten Erwachsenen. Wieso wollen sich immer noch dreiviertel der Menschen ein fossiles Auto kaufen? Fällt der Groschen?

Nur eines ist gewiss. Die globale Gesamttemperatur wird sich drastisch erhöhen. Die Energie in der Luft wird sich drastisch erhöhen. Gerade die Tage hat ein Sturm bei Madagaskar seine Geschwindigkeit innerhalb 24 Stunden um 185 km/h erhöht und sich in dieser nie dagewesenen Weltrekordzeit zu einem Hurrikan Klasse 4 entwickelt!
Vor 3 Millionen Jahren war der CO2 Gehalt der Erde so wie jetzt. Da gab es kein Eis in der Antarktis, nur noch Restflächen, die die Wissenschaftler jetzt untersucht haben. Jetzt haben die Menschen 415 ppm, in Spitzen in manchen Erdregionen bis zu 430 ppm. Das heißt also, über kurz oder lang wird die Antarktis ihr Eis verlieren, so wie vor 3 Millionen Jahren. Wissenschaftler haben bewiesen, dass alle bisherigen Klimawandel der Erde innerhalb weniger Jahrzehnte vollzogen worden sind, mit bis zu 10 cm Meeresspiegelveränderung pro Jahr.
Jetzt aber stoppen die Menschen nicht, nein, sie geben noch richtig Gas. 100 Millionen Fass Öl mit je 159 Liter täglich reichen noch nicht! Da muss noch Wachstum her. Das Tempo, die 150 Meter Meeresspiegelerhöhung zu erreichen, wird kürzer. Wieso 150 Meter? Tja, die Medien berichten zwar, dass das schmelzende Eis den Meeresspiegel um 75 m erhöht, aber sie berichten nicht über die Ausdehnung des Wassers der Weltmeere durch die höheren Temperaturen, die die 75 Meter nochmal verdoppeln! Klug gemacht, gell! Das neue Gleichgewicht der Erde wird spannend werden. Ursache und Wirkung zeigen sich. Da werden die Wolkenkratzer von New York erst ab dem 50-sten Stockwerk aus dem Wasser kucken:-)

Das ist doch mal eine Ansage: Mitte Dezember 30° Celsius zu warm in Nordalaska. Wer will noch toppen? Das kommende Jahrzehnt wird spannend werden für die, die über den Klimawandel Glauben haben und kein Wissen.

Der zur Zeit bis zu 3° Celsius zu warme Pazifik auf der gesamten Nordhalbkugel der Erde wirkt sich immens auf das Eis und die Temperatur über die Beringstraße bis zum Nordpol mit bis zu 30° Celsius höheren Lufttemperaturen in Nord- und Westalaska und Osttschuktschen in Sibirien aus. Dies bekommt auch die Polarstern zu spüren. Größtenteils ist im Nordpolarbecken das Meereseis immer noch nicht 100% zugefroren. Aber jeder Quadratmeter, der mehr als 15 % Eisbedeckung hat, zählt aber als voll bedeckte Fläche! Man sollte endlich auf das Volumen des Meereseises umschwenken.
Ich bin gespannt auf das Abgleiten der Gletscher in Grönland und der Antarktis. Leute, das ist ein Ereignis, das die Erde in dieser Schnelligkeit noch nie gesehen hat. Man kann sehr stolz sein, mit dabei zu sein bei diesem Ereignis, das alle Klimazonen, also Lebenszonen der Menschen, Tiere und Pflanzen der Erde innerhalb der nächsten 10 bis 25 Jahren grundlegend verändern wird. Wie stark, das haben bereits die Menschen mit ihren unwiderruflich eingebrachtem CO2 in den Lebenskreislauf bestimmt und wie viel die Menschen es noch schaffen zu emittieren. Zur Zeit gehen wir auf 8° Celsius Temperaturerhöhung in den nächsten 10 bis 25 Jahren zu.

Ein weiterer Hotspot von bis zu 6° Celsius zu warmen Wasser ist seit Herbst etwa 2000 Kilometer östlich von Neuseeland im Südpazifik in der Größenordnung von 2/3 Europa zu finden. Das wird spannende Auswirkungen an dem größten sowieso gestressten Schelfeis der Erde, dem Rossschelfeis, haben. Eine weitere spannende Auswirkung wird es geben, wenn dieser Hotspot durch den antarktische Zirkumpolarstrom auf Südamerika trifft. Das wird dann wohl der Beginn des erwarteten Super El Nino für 2020. Der Fischfang im gesamten Pazifik wird dann wohl stark zurückgehen und viele maritime Säuger werden verhungern, ebenso viele Fische. Das letzte Mal gingen die Kabeljaubestände in Alaska um 80 % zurück.

In Australien setzen sich die noch nie so stark und so früh im Jahr dagewesenen Waldbrände fort. Dabei beobachtete man vermehrt Feuerwolken, die bis in Höhen von 23 Kilometer Ruß und Asche der Feuerwalzen bringen. übliche Wolken kommen in unseren und Australiens Breitengraden maximal auf 11 Kilometer Höhe. Die Feuerwolken nennt man PyroCB`s. Pyrocumulonimbus, auch cumulonimbus flammagenitus. Man kannte sie bisher nur von Vulkanausbrüchen und Vulkanexplosionen. Es ist die extremste Form einer Wolke. Dabei können auch Feuertornados entstehen, viele hundert Meter hoch aus wirbelndem Feuer. Es ist die Hölle auf Erden. Hierbei ist ein Löschen der Brände unmöglich, da hier die Luft mit bis zu 60 m/sec in Turbulenzen nach oben und unten gerissen wird. Sogar bis zu 40 Kilometer entfernt von den Bränden. Selbst ein hochmoderner Turbinenlöschhubschrauber mit 1500 PS Leistung schafft höchstens 8 m/s Steigleistung. Selbst Kampfhubschrauber schaffen nur 11 m/s Steigleistung. Deshalb fliegt da auch niemand mehr hin oder hinein, um zu löschen. Zu leicht könnten die Löschluftfahrzeuge in das Feuer hinunter gedrückt werden, oder ins Trudeln gerissen werden. Es ist ein Inferno, mit dem niemand gerechnet hat. Nun, die vermehrte Energie in der Luft im Klimawandel schafft neue Dinge, von denen die Menschen nicht im Traum gedacht haben. Haben wir Mitgefühl mit all den Menschen und Tieren, die in dieser Feuerhölle sind. Ein australischer Feuerwehrmann sagt, diese Feuerwolken werden auch nach Europa kommen. Es sind die immer trockeneren Wälder und die verdorrten Bäume, die wie Zunder bei den zunehmend hohen Temperaturen des Klimawandels brennen.


Erneuerbare Energien, klar kosten die was, aber fossile und atomare Energien kosten uns das Leben!

Unser Haus brennt, es ist keine Zeit mehr. Bis 2028 müssen wir komplett weg sein von den Fossilen. Keine Kohleverwendung mehr, keine Ölverwendung mehr, keine Gasverwendung mehr. Strom, Heizung und Verkehr nur noch über die erneuerbaren Energien oder unser Zuhause ist ein Wüstenplanet! Schon jetzt sinken die weltweiten landwirtschaftlichen Erträge trotz Ausweitung der Landwirtschaftsflächen.

Wir sollten die fossilen Energien Öl, Kohle und Gas, inklusive Atomenergie besser sofort stoppen, jegliche Verwendung.

Nur diejenigen Staaten werden zumindest eine Zeit lang eine stressfreie Zeit und Zukunft haben, die genügend erneuerbare Energien haben. Oder wie willst du Strom mit Kohle- oder Atomkraftwerken produzieren, die Kühlwasser brauchen und unsere deutschen Flüsse überhitzt und zu wenig Wasser dafür haben?

Der Kohlendioxidgehalt der Luft steigt mehr und mehr und mit ihm die Temperaturen, die Stärke der Stürme, Überflutungen, Dürren, Wetterextreme - wir arbeiten mit unseren Windkraftanlagen dagegen.

Mit unserem Windstrom sorgen wir mit dafür, dass Atomerz, Kohle, Gas und Öl in der Erde bleiben. Jeder Liter Erdöl, jedes Kilo Kohle, jeder Liter Gas und jedes Kilo Atomerz, das wir in der Erde belassen, ist gut und verseucht mit seinen Giften nicht unsere Erde. CO2 ist ein Gift. Nur die erneuerbaren Energien lassen uns sorgenfrei leben und lassen unseren Himmel weiterhin blau und unser Land weiterhin grün erstrahlen.

Die Windkraftwerke Obere Nahe und unsere über 250 Teilhaber der Bürgerwindparks engagieren sich seit über 24 Jahren für eine Welt ohne Atom und fossile Energieträger und den Erhalt der Lebensbedingungen für Menschen. Mit unseren Windkraftanlagen tragen wir zur Sicherheit der Energieversorgung Deutschlands bei.

Mit den Besten Wünschen

Konrad Alles

Stromerträge der Windparks

Alle Windparks Windkraftanlage Dambach Windpark Hoppstädten
 
        
Windkraftanlage Mettweiler 1 Windkraftanlage Mettweiler 3 Windkraftanlage Mettweiler 4 & 5



© 2007-2020 - Windkraftwerke Obere Nahe Verwaltungs GmbH
Trauntalstraße 34 - 55767 Brücken - Tel. +49 (0) 67 82 98 14 00 - Fax +49 (0) 67 82 98 14 01 - Email: info(at)windkraftwerke.de

×

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung

Mehr Infos